Mainz persönlich: Christian Decker. Tischdecker

Wie ich Christian Decker kennen lernte? Ganz einfach. Es waren die Maultaschen. Eine kleine Schlange hatte sich vor seinem Stand auf der goûte! im Juni auf dem Jockel-Fuchs-Platz gebildet. Was neugierig machte. Und mich einreihen ließ. Das Ergebnis? Die kleinen herzhaften Teigtaschen waren selbst gemacht und super lecker. Wie fein, dass Christian gerade eine Kochschule eröffnet hat. Und ihr hier nicht nur die Zubereitung von Maultaschen, sondern vielen weiteren Köstlichkeiten lernen könnt. Darüber hinaus ist er übrigens auch frischgebackener Partner unserer funkelnagelneuen Street Dating-Tour! Für Mainz persönlich war ich im Gespräch mit ihm: Über seine neue Location, seine Wurzeln und seine Pläne

Christian, dein neues berufliches Zuhause befindet sich in der Neutorstraße. Alteingesessene Mainzer wissen: Hier war einst DAS Rotlichtviertel von Mainz…

Christian Decker   Tatsächlich hat sich hier einiges abgespielt. Zuletzt war hier eine Shisha-Bar, davor eine Kneipe – und früher existierte hier ein Bordell. Im Erdgeschoss war die Gastronomie, darüber lagen die Zimmer. Und im Hinterraum, wo heute die Küche ist, befand sich das illegale Glücksspiel. Vor dieser Zeit waren die Räumlichkeiten jedoch eine ganz normale Wohnung als die Neutorstraße noch Wohn- und Geschäftsmeile mit Sektkellerei, Molkerei usw. war.

Christian Decker für Mainz persönlich | Best of Mainz

Foto: (c) Stefanie Jung | Best of Mainz

Hört sich ja spannend an…

Christian Decker    Das war es bestimmt. Aber die Neutorstraße hat sich ja gehörig entwickelt. Insbesondere was die Läden angeht, die sich hier angesiedelt haben. Insgesamt ist das Niveau sehr gestiegen. Als Verlängerung der Augustinerstraße liegen wir optimal, auch was die Anbindung an den Bahnhof Römisches Theater, die Fahrrad-Stationen und die Parkhäuser angeht. Es war ein glücklicher Zufall für mich, hier fündig zu werden.

Das heißt, du hast länger nach einer guten Adresse gesucht?

Christian Decker    Ja, ich habe mir in den letzten zwei Jahren viele unterschiedliche Adressen angeschaut und mein Konzept durchgeplant. Gemeinsam mit meinem Geschäftspartner, Raphael Schaad von der Firma Wurstgefühle teilen wir uns die Nutzung der Location. Jeder nutzt sie zu 50 %.

Ich weiß zwar nicht wie es vorher aussah, aber: Schön geworden!

Christian Decker    Ja, das war alles leider ziemlich renovierungsbedürftig. Da wir hier nicht nur kochen wollen, sondern hier ja auch gegessen wird, mussten wir besonderen hygienischen Voraussetzungen Rechnung tragen. Diese Wand hier musste zum Beispiel gefliest werden, wir haben Stahlträger frei gelegt und die Decke teilweise heraus gerissen, um mehr Höhe zu gewinnen.

Wo liegen deine Wurzeln? Wie bist du aufs Kochen gekommen?

Christian Decker   Ich bin eigentlich Wirtschaftssinologe, habe BWL und Chinesisch studiert. Mit Anfang 30 habe ich erkannt, dass es das aber überhaupt nicht für mich war. Dass ich viel mehr Spaß mit Lebensmitteln und dem direkten Umgang mit Menschen habe. Ich bekomme gerne das direkte Feedback und liebe die Gespräche, die sich daraus entwickeln.

Und wie läuft das in der Kochschule so ab?

Christian Decker   Man kommt hier durch unsere wunderschöne alte Eichentür hinein, es gibt einen Aperitif – und dann kann die Gruppe in Aktion treten. Bei Raphael Schaad wird gewurstet – und bei mir gekocht, probiert, getrunken und gefeiert. Wir haben mobile Kochstationen und Module, welche wir auch flexibel außerhalb des Studios bei Veranstaltungen einsetzen können. Ansonsten können wir hier von Nudeln über Maultaschen bis zu Asiatischem so ziemlich alles mit einer Gruppe kochen. Und natürlich gehört dann das gemeinsame Essen dazu. Man hat zusammen etwas geleistet, man hat zusammen etwas geschafft, und das kann man dann an den großen Eichentischen auch zusammen genießen und den Abend ausklingen lassen.

Christian Decker für Mainz persönlich | Best of Mainz

Foto: (c) Christian Decker | Tischdecker

Planst du weitere Veranstaltungen?

Christian Decker   Ja, es wird auf jeden Fall auch noch Weinproben geben, mit Winzern aus Rheinhessen und auch aus dem Rheingau. Ich achte da nicht so sehr auf eine scharfe Trennung. Wichtig ist, dass der Wein gut ist. Dafür ist der Raum flexibel genug gestaltet. Und natürlich wird auch in diesem Zusammenhang wieder die Kulinarik eine Rolle spielen.

Wie groß können Gruppen sein, die du hier empfängst?

Christian Decker   Das bin ich noch ein bisschen am Testen. Aber grundsätzlich lieber etwas kleiner und intimer. Ich denke, dass es sich so bei zwischen 15 und 20 Personen einpendeln wird.

Kommen wir zu unseren persönlichen Fragen, wie sie für den Best of Mainz-Blog üblich sind: Wie sieht der beste Moment des Tages für dich aus?

Christian Decker    Das muss ich aufteilen. Ich stehe sehr früh auf um das Tagespensum zu bewältigen. Die ersten 2 Stunden, zwischen 5 und  7 Uhr mit einem Kaffee in der Hand zu überlegen, was ansteht  und dann aber auch abends nach Hause zu kommen und zu wissen, dass man es geschafft hat – das gehört für mich zusammen.

Was inspiriert dich?

Christian Decker       Mich inspiriert der Spaß an der Arbeit. Aber auch neue Produkte, neue Lebensmittel. Ich mag es, traditionelle Sachen neu zu interpretieren.

Was liebst du besonders an Mainz?

Christian Decker     Auf jeden Fall die Menschen. Ich bin schon viel unterwegs gewesen, aber jedes Mal aufs Neue fasziniert mich hier diese Offenheit. Die Mainzer Art ist einfach besonders.

Wie sieht der perfekte Tag in Mainz für dich aus?

Christian Decker    Ich liebe es die Sachen, die ich für den Tag brauche, selbst einkaufen zu können, am besten auf dem Markt. Und danach noch zum Metzger. Den Abend lasse ich dann gerne auf der anderen Rheinseite mit Blick auf die Stadt ausklingen. Und natürlich gehört noch ein schönes Essen dazu.

Verrätst du uns deine Pläne für die Zukunft?

Christian Decker    Der Bereich, in dem ich jetzt als Start-up loslege, ist natürlich ausbaufähig. Es soll aber nie anonym werden. Mir ist wichtig dass sich bei allem was ich plane und umsetze meine Persönlichkeit nieder schlägt und die Gäste und Kunden dies auch spüren.

Neugierig?

Tischdecker Mainz, Neutorstr. 13, 55116 Mainz

Web & Social Media
https://www.tischdecker-mainz.de/
https://www.facebook.com/tischdecker/
https://www.instagram.com/tischdecker/

Öffnungszeiten
je nach Veranstaltung

Nächste Termine
15.8. – Weintasting
17.8. – Pasta Kochkurs
07.9. – Street Dating-Tour
19.9. – Weintasting