Meenzer Buttergebäck – Das Rezept!

Alle Jahre wieder: Buttergebäck ist ganz einfach herzustellen und ein Klassiker in Mainzer Weihnachtsbackstuben. Es zu backen, den Duft in der Küche zu haben, gehört zur (Vor-)Weihnachtszeit wie der Tannenbaum zum Fest. Ich verrate euch hier das Rezept meiner Oma, die es Jahr für Jahr auf dieselbe Art gebacken hat. Es ist lecker und gelingt garantiert immer.

ZUTATEN:
✔250g Mehl
✔1 gestr. TL Backpulver
✔100g Zucker
✔1/2 Pkg Vanillezucker
✔etwas ger. Zitronenschale (Bio)
✔1 Tropfen Bittermandelöl
✔1 frisches Ei
✔125g Butter

ZUBEREITUNG:
1. Mehl & Backpulver in eine Rührschüssel geben. Übrige Zutaten drauf verteilen.
2. Zuletzt die in Flöcken zerteilte, streichförmige Butter.
3. Alles auf niedriger Schaltstufe zu einem glatten Teig verkneten.
4. Noch einmal auf höchster Stufe kurz durchkneten.
5. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
6. auf bemehltem Brett oder Küchenarbeitsplatte ca. 0,5 cm dick ausrollen
7. MIt einem Keksausstecher die Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
8. Die Kekse für ca. 8-12 Min. bei ca. 175 Grad (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Backofen backen (Die Plätzchen sollen hell bleiben, max. am Rand etwas bräunen. Sie dürfen noch etwas weich sein, da sie noch aushärten)
9. Auskühlen lassen und in einer Blechdose kühl lagern.
10. Nach Geschmack können sie natürlich mit Schokolade, Zuckerguss etc. verziert werden. Mir schmecken sie am besten „pur“ 🙂

Lasst euch diesen einfachen Mainzer Plätzchen-Klassiker schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*