Best of Mainz Audi

Entschleunigt: Mit dem Audi RS3 Sportback unterwegs

Keine Frage!  AUDI steht für sportliche Fahrzeuge, hochwertige Verarbeitung und progressives Design. All das vereint der neue Audi RS3 Sportback* und konnten wir zwei Frauen  ganz entschleunigt auf einer Probefahrt durch die wunderbare Landschaft von Rheinhessen und dem Rheingau erleben.

Audi-Gründer August Horch war ein kreativer Mensch mit Visionen. Aus seinen Nachnamen leitete er das Synonym „höre“ ab. Die lateinische Übersetzung wiederum lautet „audi“. So kam im Jahr 1909  eine der bekanntesten Automarken zu ihrem Namen. Und tatsächlich! Kaum habe ich den Startknopf gedrückt, ertönt unüberhörbar ein sanftes wie kräftiges Whummm…  Mit Marina Wolf, Marketing-Managerin des Audi Zentrums Mainz, an der Seite, rolle ich mit 400 PS unter der Haube vom Gelände des Autohauses in der Hechtsheimer Straße.

Über die A63 fahren wir in erst einmal in Richtung Nieder-Olm. Die 280 km/h mögliche Höchstgeschwindigkeit können wir auf dieser kurzen Autobahnstrecke natürlich nicht testen, aber darauf kommt es uns auch an diesem Tag nicht an. Genuss und Entschleunigung sind nämlich für uns angesagt. Mit einem Sportwagen…?

Entschleunigt mit dem Audi RS3 Sportback durch die Region

Das Wetter ist auf jeden Fall perfekt für unsere Tour: Am blauen Himmel ziehen weiße Wolken hinweg.  Die Luft ist frisch. Frühsommer eben. Nach wenigen Kilometern auf der Autobahn nehmen wir die Abfahrt Nieder-Olm/Nord und folgen der L413 in Richtung Ingelheim. Zwischen Spargel- und im Wind wogenden Getreidefelden hindurch geht es über die Landstraße.  Auf den Hügeln sind schon die ersten Weinberge zu erkennen.  Dank des serienmäßigen Allradantriebs quattro liegt der Audi RS3 Sportback perfekt auf der Straße. Das lederbezogene Multifunktionslederlenkrad ist klein, handlich und liegt damit gut in einer Frauenhand.  Und die Sitze sind bei aller sportlichen Optik außerdem bequem.

Audi RS3 Sportback

Wir durchfahren Stadecken-Elsheim und folgen auf unserem Weg durch das Selztal der L428 in Richtung Groß-Winternheim. Die Aussicht auf den gegenüberliegenden Westerberg wollen wir von oben genießen und folgend den kurz vor der Kirche abbiegenden Wirtschaftsweg in die Höhe.

Die kleine Rast auf der Parkwiese des Weinguts Breidscheid beschert uns spektakuläre Ausblicke über das gesamte Tal. Genau gegenüber sehen wir den repräsentativen Bau von Schloss Westerhaus. Und rechts, Richtung Osten, gerät schon die Hügelkette des Rheingaus in den Blick.

Unser nächstes Ziel ist die Burgkirche in Ober-Ingelheim. In den kleinen, engen Gassen des historischen Stadtteils stellt der RS3 seine ganze Wendigkeit unter Beweis. Und die Überreste der einstigen Stadtmauer bieten zudem die perfekte Fotokulisse für unseren Akteur des Tages. Ebenfalls in Ober-Ingelheim befindet sich das Weingut Wasem. Wir informieren uns über das vielfältige Wein-Angebot, bewundern die große Wiese mit den chilligen Hängematten und den schönen Innenhof. Im angeschlossenen Hotel hätten wir Lust zu bleiben. Wie gemacht scheint es für einen Kurzurlaub im Rhein-Main-Gebiet …

«Für die Sportlichkeit muss ich nichts im Hinblick auf die Alltagstauglichkeit und den Komfort einbüßen» Marina Wolf

Für uns geht es aber erst einmal weiter, in Richtung Rhein. Fahrerinnenwechsel. Hier herrscht reger Schiffsverkehr auf dem Wasser und die Nachfrage nach einer Überfahrt mit der Fähre in den Rheingau scheint immens.

Audi Best of Mainz

 

Über die Rampe geht es jetzt mit Marina Wolf am Steuer aufs Schiff. Es ist eng, aber kein Problem für sie und unser Gefährt. Die Kompaktheit kommt dem Audi RS3 Sportback – ebenso wie uns- hier sicher besonders entgegen. In Östrich-Winkel angekommen müssen wir noch durch die kleine, enge Unterführung hindurch, bevor es dann die B 42 entlang des Rheins und weiter in Richtung Eltville gehen kann.

Das idyllische Städtchen am Rhein bietet sich für einen kleinen Rundgang an. Da die Rheinpromenade aber gänzlich für den Verkehr gesperrt ist, suchen wir einen Parkplatz und werden fündig auf dem Entenplatz. Jetzt im Juni scheinen in ganz Eltville die Rosen zu blühen. Nicht umsonst schmückt sich die Wein- und Sektstadt auch mit dem Beinamen „Rosenstadt“.

Am Weinprobierstand vorbei spazieren wir in Richtung der Kurfürstlichen Burg und können uns nicht sattsehen an der Rosenpracht. Ach ja! Und Gutenbergstadt ist Eltville seit 2006 auch noch. Auch das ist allenthalben zu entdecken…

«DAs Understatement und die möglichkeit auch entspannt zu fahren, machen das Auto für mich attraktiv» Stefanie Jung

Ein Hingucker ist übrigens ganz offentsichtlich auch unser Audi RS3 Sportback, der sich aus jeder Perspektive in Bestform zeigt. Und das sehen offensichtlich nicht nur wir so.  Beim nächsten Zwischenstopp am Biebricher Schloss, einst barocke  Residenz der Fürsten und Herzöge von Nassau,  gratulieren uns gar im Vorübergehen ein paar Jungs „zum Auto“ …  Gemütlich löffeln wir noch ein Eis an der schönen Promenade, bevor es weiter geht, immer möglichst nah am Rhein entlang und zurück in Richtung Mainz.

Kurz vor der Theodor-Heuss-Brücke können wir in Mainz-Kastel nicht widerstehen,  noch einmal einen kleinen Abstecher an den Fluss zu machen. Hier, unmittelbar am Wasser, bietet sich einfach die schönste Perspektive auf unser Mainz. Die Sonne steht mittlerweile hoch am Himmel, das Licht wird etwas gleißend. Aber ein paar Fotos zum Abschluss dieser schönen Tour müssen es natürlich noch einmal sein…!

Mein Fazit: Der Audi RS 3 Sportback bedeutet Fahrspaß auf der ganzen Linie. Die  Sportlichkeit unter der Haube dieses Wagens äußert sich natürlich auch in der gesamten Optik, im Innern wie von Außen. Was das Auto auch zu einem Hingucker macht. Alltagstauglich ist es aber ebenso. Und taugt damit nicht nur für die Autobahn, sondern auch für Alltag und die Freizeit. Zum Beispiel für ein gemütliches, entschleunigtes Fahren über Land, wie bei unserer Tour!

Neugierig? Nix wie hin!

Die Hard Facts zum Audi RS3 Sportback
• 400 PS
• Beschleunigung: 0 auf 100 km/h in 4,1 s
• 280 km/h Höchstgeschwindigkeit
• kombiniert 8,5 l auf 100 km Verbrauch
• 2,5 Liter großer Reihen-Fünfzylinder-Motor
• serienmäßig Allradantrieb quattro
• 7-Gang S tronic

*Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 195-194 g/km; Effizienzklasse: E

Mehr Infos?

Einfach vorbeifahren oder einen Termin vereinbaren!

Audi Zentrum Mainz
Löhr Automobile GmbH
Hechtsheimer Str. 23
55131 Mainz
Telefon: 06131-2399-300

E-Mail: info.azm@loehrgruppe.de
Internet: www.audi-zentrum-mainz.audi

Dieser Beitrag wurde in Kooperation
zwischen Best of Mainz und dem Audi Zentrum Mainz erstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*