Fleischwurst Weck Worscht Woi Best of Mainz Valentinstag

Best of Mainz-Event: Am Samstag geht´s wieder los – Das Mainzer Marktfrühstück!

Glücklich mit Weck, Worscht und Woi

Der schönste Frühstücksplatz in Mainz befindet sich für mich ganz klar – unter freiem Himmel. Das Marktfrühstück findet ab kommenden Samstag, 14. März, bis zum Ende der Saison,  dem 14. November 2015, immer samstags zur Marktzeit auf dem geschichtsträchtigen Liebfrauenplatz, zwischen der früheren Liebfrauenkirche, der Nagelsäule und dem Ostportal des Doms statt.

36_Der Frühstücksplatz (1)

Der Besuch des Wochenmarkts bietet schon immer die beste Gelegenheit für einen launigen Schwatz. Und Essbares gibt es hier auch genug. Dazu eine Weinschorle oder einen schönen Silvaner oder Riesling der Winzer aus Mainz oder Rheinhessen – perfekt!  Klar, dass die gerade erstandenen Viktualien dazu verzehrt werden können. Und das damit dem Mainzer Nationalgericht „Weck, Worscht un Woi“ die perfekte Plattform geboten wird.

im Schatten des Doms

Zudem sich von hier aus in Sichtweite, in Richtung Rhein, von der Fischtorstraße rechts abbiegend, die Scharngasse befindet. Dort war nämlich früher das Quartier der Mainzer Metzgerzunft. Als sollte eine Verbindung zur Historie geschaffen werden, belegen die für den Frühstückspart „Weck und Worscht“ zuständigen, aus dem Umland anreisenden rollenden Metzgertheken an den Markttagen ihren Standort in unmittelbarer Nähe.  IMG_3115

Benannt wurde der Platz nach der früheren „Vorkirche“ des Doms, die durch ihre geographische Lage als erstes dem Bombardement im Jahr 1793 durch die preußische Armee zum Opfer fiel. Vom Ostportal der Liebfrauenkirche führte früher eine Treppe in das tiefer gelegene Gelände am Fischtor. Die zur Erinnerung an den Standort des Ostchors aufgemauerte halbe Rotunde, nimmt den Höhenunterschied auf und bietet den optimalen Rahmen für das Marktfrühstück.

Info

Anschrift Liebfrauenplatz | ÖPNV  Bus 54 – 57, 60 – 65, 69 – 71, 90, 91, jeweils Haltestelle Höfchen Öffnungszeiten Der Mainzer Wochenmarkt auf Markt, Liebfrauenplatz und Höfchen findet jeden Dienstag, Freitag und Samstag von 7.00 bis 15.00 Uhr statt. Auf dem von Mitte März bis November statt findenden  Mainzer Marktfrühstück stellt sich jeden Samstag ein anderes Weingut vor.

Infos im Internet: www.diemainzerwinzer.de | Tipp Wer lieber einen Kaffee statt Schoppe oder Piffche zum deftigen Frühstück mag, besucht den mobilen Verkaufsstand der Moguntia Kaffeerösterei im nostalgischen Citroën HY.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*