Mainz VERführung

11 Tipps für die Weihnachtszeit in Mainz

Mainz kann auch anders in der Vorweihnachtszeit: Ein Spaziergang an der frischen Luft, ein bisschen Wellness, eine Runde Schlittschuhfahren oder Rodeln – natürlich unsere schönen Weihnachtsmärkte –  wirken Wunder gegen den Winter-Blues. Und es gibt noch viel mehr zu entdecken! Ihr müsst euch nur noch warm einpacken. In unseren «11 Tipps für die Weihnachtszeit in Mainz» stellen wir euch unsere Hotspots für den Dezember in Mainz vor.

1. Mainzer Weihnachtsmärkte für jeden Geschmack

„Wer geht mit, einen Glühwein trinken?“ – sobald die Frage im Raum steht, weiß man in der Regel, wo man landet: Auf dem Weihnachtsmarkt im Schatten des Doms. Es ist der größte, älteste – und für viele sicher auch der schönste in Mainz. Aber: In den letzten Jahren sind einige weitere Weihnachtsmärkte in unserer Stadt hinzugekommen. Dieses Bild hier stammt zum Beispiel vom kleinen neuen Weihnachtsmarkt im Hopfengarten. Hier ist es noch nicht so trubelig und lässt es sich in der südlichen Altstadt unter großen Platanen gemütlich verweilen. Immer noch ein kleiner Geheim-Tipp ist der von der Größe vergleichbare Weihnachtsmarkt auf dem Neubrunnenplatz im Bleichenviertel. Ein Highlight in der Glühwein-Seligen-Vorweihnachtszeit ist der idyllisch innerhalb der Zitadelle gelegene Weihnachtsmarkt mit klangvollem Namen Kunst & Korinthen. Der findet nur an einem einzigen Tag statt und zwar lediglich am 8. Dezember. Eine Übersicht zu weiteren Weihnachtsmärkten in Mainz findet ihr auch hier.

Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle: Kunst und Korinthen

(c)Stefanie Jung|Best of Mainz

2. Endlich wieder Eislaufen unter freiem Himmel

Nun sind die Mainzer Winter sind ja oft mild und die Region ist eher flach: Insgesamt ist es mit dem Wintersport in oder rund um die Stadt nicht weit her. Ein regelmäßiger Lichtblick in den letzten Jahren ist da die Eisbahn auf der Laubenheimer Höhe geworden. Zwischen November und bis Februar wird hier quasi inmitten von Weinbergen, auf einem hoch über den Dächern von Mainz und Rheinhessen gelegenen Plateau, die „Winterwelt“ des Hofguts Laubenheimer Höhe zum Schlittschuhlaufen aufgeschlagen. Auf der rund 500 Quadratmeter großen hauseigenen Freiluft-Kunsteisbahn drehen dann Könner Pirouetten, gleiten elegant auf einem Bein oder gar rückwärts, während eher Ungeübte gemütlich Runden im Kreis drehen. Für Kinder stehen übrigens kleine putzige Pinguine mit Kufen auf der Eisfläche parat.

Eisbahn auf der Laubenheimer Höhe

Foto (c)Stefanie Jung | Best of Mainz

#27 der „Glücksorte in Mainz» – Fahr hin und werd glücklich, Droste-Verlag Düsseldorf

3. Leckereien im Advent: Herzhaftes & Haddekuche

Seit fast hundert Jahren werden in der Bäckerei Vetter in der Mainzer Jakobsbergstraße Brot, Kuchen und Plätzchen gebacken. Die Stammkunden schwärmen von den frischen Backwaren und täglich kommen neue Fans dazu. Mehrfach am Tag geht die Schlange gerne mal vor den Laden, so beliebt sind die backfrischen Kuchen, Plätzchen – oder der typische, fast in Vergessenheit geratene «Haddekuche»: Ein würziges, leicht süßliches Dauergebäck. Einst war dieser «Harte Kuchen» besonders beliebt zum Wein und Großvater Heinrich verkaufte ihn direkt aus dem Korb in den Weinstuben vor Ort. Der Haddekuche bildete bei den Gästen die Grundlage für mehrere Schöppchen. Das als Backtriebmittel und Aromageber verwendete Hirschhornsalz galt nämlich als Magenschonend, weil es die Säure des Weins in Schach hielt. Das wieder entdeckten Originalrezept von Heinrich Vetter ist heute wieder besonders zu Weihnachten beliebt.

Laugenkringel bei der Bäckerei Vetter in Mainz

Foto (c)Stefanie Jung | Best of Mainz

#12 der „Glücksorte in Mainz» – Fahr hin und werd glücklich, Droste-Verlag Düsseldorf

4. Ski & Rodel gut – aber Wohin mit dem Schlitten in der Stadt?

Wenn dann wirklich einmal Schnee in Mainz liegt: Die eine oder andere Rodelstrecke gibt es tatsächlich! Ganz zentral und mitten in Mainz ist der Stadtpark gelegen und somit die erste Anlaufstelle für Großstädter aus der Nähe und ohne Auto. Die Piste am Hang in der Nähe des Hotels ist zwar mit gut 50 Metern nicht sehr lang, besonders kleine Schlittenfahrer haben hier jedoch ihren Spaß – und bleiben immer in Sichtweite ihrer Eltern. Noch überschaubarer ist die Pistenlänge im Schlossgraben auf der Mainzer Rheinallee – dafür sind die sanften Mini-Hänge besonders für kleinere Kinder geeignet. Außerdem ist Rodeln möglich an den Hängen unterhalb der Berliner Siedlung, im Wildgrabental. Vor den Toren der Innenstadt lockt die lang gezogene Piste des Elmerbergs in Mainz-Finthen.  Während im Frühling ein Spaziergang durch die blühenden Obstplantagen reizvoll ist,  ist hier für kleine und große Menschen im Winter mitunter rasanter Rodelspaß garantiert.

Rodeln in Mainz macht Spaß - wenn Schnee liegt!

Foto (c)Stefanie Jung | Best of Mainz

5. Keine Zeit für die Berge? Alpenfeeling in Mombeach!

Keine Zeit für die Berge? Und die vielen Plätzchen und der leckere Glühwein im Bauch rufen nach Bewegung? Dann ist´s Zeit für echtes Alpenfeeling. Und das findet ihr in der Kletterhalle des Alpenvereins in Mainz,  und zwar im Stadtteil Mombach. Das Haus des Deutschen Alpenvereins (DAV), Sektion Mainz, fällt auf: Erinnert es durch seine Optik und den davor gepflanzten Latschenkiefern doch direkt an den letzten Bergurlaub. Unmittelbar dahinter, befindet sich die 13 Meter hohe Kletterkiste. Wer das Klettern schon immer einmal ausprobieren wollte, kann hier einen Schnupperkurs absolvieren, das ist übrigens auch eine schöne Geschenkidee… Profis finden auf der Kletterfläche von rund 600 Quadratmetern mit rund 100 zur Wahl stehenden Kletterrouten ebenfalls hinreichend Möglichkeiten fürs Training.

Glücksorte in Mainz - die Kletterkiste des Alpenvereins in Mombach

(c)Stefanie Jung|Best of Mainz

#59 der „Glücksorte in Mainz» – Fahr hin und werd glücklich, Droste-Verlag Düsseldorf

6. Endlich mal Zeit fürs Museum – z.B. zu Herrn Gutenberg

1998 wurde Gutenberg von amerikanischen Journalisten in dem Buch „1000 Years – 1000 People“  zum „Man of the Millenium“, also zur wichtigsten Person des zweiten Jahrtausends gewählt. Dem größten Sohn der Stadt und der Geschichte der Druckkunst gewidmet ist das Mainzer Weltmuseum der Druckkunst. Hier ist zu sehen, wie aus Handschriften Bücher wurden, sind einmalige Handschriften und Bücher zu betrachten und sind die in einem abgedunkelten Tresorraum, bei konstant 21 Grad Celsius, hinter Panzerglas liegenden Gutenberg-Bibeln zu bewundern. Bei diesen Exemplaren handelt es sich um zwei von weltweit noch 49 existierenden Bibeln. Spannend ist auch ein Besuch in der museumspädagogischen Werkstatt des Gutenberg-Museums. Die Ausstattung des Druckladens stammt aus aufgelösten Sammlungen, Druckereien oder Redaktionen. Unter fachkundiger Anleitung kann man das Setzen und Drucken selbst ausprobieren.

(c)Stefanie Jung

(c)Stefanie Jung | Best of Mainz

Museum: Liebfrauenplatz 5, www.gutenberg-museum.de
Druckladen: Eingang Seilergasse 1, www.gutenberg-museumspaedagogik.de

7. Kalte Füße? Winter-Wellness im Luftgarten

Ein Relief von der Mainzer Künstlerin Emy Röder sowie ein Gemälde mit Mosaik von Gustl Stein zieren die den Lustgarten umgebende Mauer, aus der heraus auch ein Spruch des Hippokrates mahnt: «Nicht nur die Seele sondern auch den Leib haltet rein». Überhaupt: Der Luftgarten! Es ist das Herzstück. Bei der Gestaltung dieses Gartens der Sauna am Lenneberg wurde hohe Sorgfalt verwendet. Denn auch das Auge badet. Und die gemächliche Promenade an der frischen Luft ist als Teil des gesamten Vorgangs von hoher Wichtigkeit. Der Gang zwischen den Saunagängen hinaus, zu Licht, Sonne und Wasser, stellt die ideale Verbindung zur Natur dar. Hier kann die Seele unter Bäumen baumeln und der Körper nach Bewegung im Bassin auf einer der bequemen Ruheliegen zur Entspannung kommen.

Sauna in Gonsenheim

(c)Stefanie Jung | Best of Mainz

#47 der „Glücksorte in Mainz» – Fahr hin und werd glücklich, Droste-Verlag Düsseldorf

8. Raus in den Wald – Wo Rehe und Hirsche ganz nah sind

Der Wildpark im Gonsenheimer Wald bietet tolle Möglichkeiten zum Spazierengehen, Tiere schauen und ausspannen. Elefanten, Nashörner und Zebras werden uns auf dem kleinen Rundweg sicher nicht begegnen. Dafür ein sich glückselig in der Schlammsuhle räkelndes Blondes Magalitza (Wollschwein), stolz herumstolzierende Zwerg-Phönixe oder zutrauliche Waldziegen. 18 Arten mit rund 150 Tieren sind in den Gehegen unterschiedlicher Größe und Ausstattung am Rand des Lennebergwaldes zuhause. Der Wildpark ist bei Generationen von Mainzern Programm und vor allem bei Familien mit Kindern beliebt. Oft haben die neuen kleinen Mainzer Erdenbürger hier ihr allererstes Zusammentreffen mit der heimischen Tierwelt erlebt, ein erstes Mal Lämmer, Ferkel, und Rehkitze gesehen und diese dann, im fortgeschrittenen Kindesalter mit Pellets aus grünweißen Packungen vom Futterautomaten füttern dürfen.

Rehe im Wildpark

(c)Stefanie Jung | Best of Mainz

#32 der „Glücksorte in Mainz» – Fahr hin und werd glücklich, Droste-Verlag Düsseldorf

9. Raus an die frische Luft – bei Schnee & Wetter!

Im Winter machen wir es uns gerne schön gemütlich. Entweder daheim mit warmen Socken und leckeren Plätzchen – oder mit Freunden und einem dampfend heißen Glühwein in der Hand auf einem unserer Weihnachtsmärkte. Beides hat seine schöne Seiten und gehört einfach dazu. Aber auch wenn es uns erst einmal so gar nicht danach ist: Auch um diese Jahreszeit tut Bewegung gut und finden unsere Augen immer wieder attraktive Perspektiven. In Mainz gibt es ganz wunderbar viele Möglichkeiten für schöne Spaziergange. Zu unseren Favoriten zählen die Wallanlagen in der Mainzer Oberstadt (s. Foto). Hier kann man herrlich etwas Frischluft schnappen und wer am Ende dann doch etwas Wärme und Stärkung braucht, der kehrt einfach z.B. einfach bei dicke lilli, gutes kind ein.  Klassiker wie der 3-Brücken-Weg, der Gonsenheimer Wald – oder eine kleine Stadtwanderung  Auf den Spuren Gutenbergs bieten (Nah-)Erholung pur und die perfekte Gelegenheit die letzten Kalorien eines üppigen Essens abzubauen…

Die Wallanlagen in der Mainzer Oberstadt im Winter | Best of Mainz

Foto (c) Stefanie Jung | Best of Mainz

Das Café dicke lilli, gutes kind ist eine im Societäts-Verlag Frankfurt erschienenen Lifestyle-Guide «Best of Mainz» empfohlene Adresse

10. Zeit für Adventsmusik – in der Augustinerkirche

Eine halbe Stunde Ruhe finden – inmitten der vorweihnachtlichen Geschäftigkeit in der Mainzer Altstadt: dazu laden Studierende der Theologie der Kirchenmusik an sechs Tagen in die Seminarkirche ein. Im Rahmen einer Kooperation der Ausbildungsstätten (Hochschule für Musik Mainz (Veranstaltungskalender), Priesterseminar und Kirchenmusik an den Ausbildungsstätten für pastorale Berufe) erklingt die historische Stumm-Orgel in all ihren Facetten. Mit Solostücken, Improvisationen sowie Musik für Orgel und andere Instrumente werden die Gäste auf die vorweihnachtliche Zeit einstimmen.

Termine: Mo., 2.12., Di., 3.12., Di., 10.12., Mo., 16.12., Di., 17.12.2019, jeweils 17.00 Uhr
Ort: Augustinerkirche, Augustinerstraße 34, 55116 Mainz

11. Weihnachten (fast) verpennt? Last Minute Shopping

Weihnachten kommt einfach immer zu plötzlich. So viel ist zu tun, an so viele liebe Menschen ist zu denken. Und dann braucht´s auch noch die richtige Idee! Zudem gemeinsam verbrachte Zeit kostbar ist. Mit einem Gutschein können Sie Zeit einfach verschenken, indem Sie ebenfalls an der Stadtführung teilnehmen.  Verschenken Sie doch einfach eine Stadtführung durch Mainz.  Unsere Gutscheine haben eine Gültigkeit von 3 Jahren ab Buchungsdatum, sind einfach und bargeldlos hier auf der Webseite buchbar – und können auf eine öffentliche Stadtführung eingelöst werden. Sogar das Design für Ihr Geschenk können Sie während Ihrer Buchung selbst festlegen. Nach wenigen Sekunden können Sie den Gutschein ausdrucken und halten Ihr ganz individuelles Geschenk in Händen.

Gutscheine von Best of Mainz sind immer eine gute Idee

(c)Stefanie Jung|Best of Mainz

Wir wünschen euch eine wunderbare, schöne, besinnliche und abwechslungsreiche Weihnachtszeit und einen tollen Start in ein gesundes und hoffentlich friedliches neues Jahr 2020! Und wenn ihr vielleicht ebenfalls noch Tipps habt, wie und wo man in Mainz die Weihnachtszeit gut verbringen kann – immer her damit! Wir teilen eure Tipps gerne.

AllerBESTes von dem gesamten Best of Mainz-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*