Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Mainz persönlich: Die Ladendorfs. Alles auf Anfang.

Wegen seiner für Mainz urtypischen Weinstuben-Tradition war „das Bluhm“ für die erste Auflage von „Best of Mainz“ vorgesehen. Das kurz vor der Kündigung geführte Interview dafür wurde noch hier auf dem Blog veröffentlicht. Seitdem ist viel passiert. Im Bluhm sind neue Pächter eingezogen und auch Silvia und Roland Ladendorf ganz aktuell ihr neues Lokal, Ladendorfs Weinhaus, am Fuß der Mainzer Gaustraße eröffnet.

In unserem zuletzt geführten Interview vom 6. Mai 2015, habt ihr gehofft, dass es im Bluhm „so weitergeht“. Das war nun aber nicht der Fall. Leider?

Roland Ladendorf  Nach diesem bitteren Ende und nach kurzer Trauer ging bei uns der Blick schnell wieder nach vorne. Die Suche nach einem geeigneten Objekt hat leider sehr lange gedauert, weil wir etwas gesucht haben, dass genau zu uns passt. Es durfte nicht zu groß, aber auch nicht zu klein sein. Erst Ende 2015 hat sich das Lokal hier am Fuß der Gaustraße für uns ergeben

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Wenn ihr auf das vergangene Jahr zurückblickt: Wie fasst ihr es zusammen?

Roland Ladendorf  Tja, das ging vom Boden zerstört sein, bis zum Erkennen der neuen Chance, mal etwas ganz Eigenes, Neues zu machen. Und dann die Kraft zu entwickeln, dass man sagt „komm, das schaffen wir jetzt!“. In der Familie haben wir toll zusammen gehalten, da bin ich sehr stolz darauf.

Silvia Ladendorf  Man ist einfach noch einmal zusammen gerückt! Und wir möchten das auch weiterhin in erster Linie als Familienunternehmen stemmen.

Seit wann seid ihr in der Gaustraße am Start?

Roland Ladendorf  Wir konnten erst ab 1. Mai hier mit den Umbauarbeiten beginnen. Am 10. Juni waren wir fertig und haben auch direkt eröffnet.

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Was gefällt euch an der Gaustraße?

Silvia Ladendorf  Das Leben hier!

Roland Ladendorf  Dieses innovative, diese Durchmischung. Alle Kulturen sind hier vertreten. Das ist von der Atmosphäre her sicher vergleichbar wie in bestimmten Bezirken in Berlin oder in Hamburg. Spannend finden wir hier die Lebensart. Man hat hier außerdem eine perfekte Verkehrsanbindung. Für uns ist das hier auch eine Chance ganz neue Kundenkreise zu entdecken und dass wir uns hier auch einmal ganz nach unseren eigenen Vorstellungen verwirklichen können.

Wie viel von eurer alten Wirkungsstätte steckt in Ladendorfs Weinhaus?

Roland Ladendorf Den Geist, der im alten Bluhm vorhanden war, den wollten wir mitnehmen. Und natürlich die Menschen, die das Bluhm ausgemacht haben. Vorher war hier, in unserem neuen Lokal, ein japanisches Restaurant. Die Art der Einrichtung hat für uns als Weinhaus natürlich nicht so gut gepasst. In der Gestaltung des Raumes und die Aufteilung der Tische betreffend, haben wir sehr großen Wert darauf gelegt, dass es ähnlich ist, wie in einem Weinhaus. Insgesamt ist es aber dennoch ein modernes Weinhaus, mit einer hellen und freundlichen Atmosphäre.

Silvia Ladendorf  Die großen Tische und die langen Bänke waren uns besonders wichtig. Und auch wenn das hier natürlich moderner ist als es das Bluhm es war: Es ist auch weiterhin gewollt, dass die Leute sich zusammensetzen und eben auch, so wie das in Mainz schon immer Tradition war, zusammenrücken.

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Roland Ladendorf  Das sich zusammen an einen Tisch setzen ist eine Mainzer Besonderheit, die wir bewahren wollen, und die auch noch in die Neuzeit gehört! Das ist eine Lebensart, die man pflegen muss. Hier können Leute zusammenkommen, sich unterhalten und wieder auseinandergehen. Es ist unsere eigentliche Intention einen Platz zu schaffen, wo sich unterschiedliche Menschen aus unterschiedlichen Schichten treffen und einen schönen Abend zusammen verbringen. Das sehen wir als Aufgabe, die wir gerne weiterführen möchten.

Das Weinhaus Bluhm war unter eurer Führung auch dafür bekannt, dass dort immer einmal wieder besondere Tropfen zu haben waren. Setzt ihr diese Tradition fort?

Roland Ladendorf  Auf jeden Fall, das werden wir sogar intensivieren. Die Kompetenz für Wein haben wir, das haben wir ja auch bewiesen. Wir möchten eine ganz hervorragende Weinkarte haben, dafür waren wir bisher auch über die Stadt hinaus bekannt. Zu den regionalen Weingütern wie darüber hinaus haben wir sehr gute Kontakte. Und unsere Kompetenz wollen wir diesbezüglich auch weiter herausarbeiten. Vor allem, weil dies hier von den Gegebenheiten her auch noch viel besser möglich ist.

Im Bluhm habt ihr euch als Weinwirtschaft und nicht als –restaurant gesehen. Und heute?

Roland Ladendorf  So sehen wir uns auch weiterhin! Um meine Frau etwas zu entlasten haben wir uns aber Unterstützung durch einen professionellen Koch geholt. Die regionalen Speisen, die wir auch weiterhin anbieten, sollen qualitativ und auch im Hinblick auf die Präsentation einfach noch etwas besser daher kommen. Wir legen weiterhin Wert auf einheimische Produkte und insbesondere auch die klassischen Mainzer Spezialitäten. Aber eben auch innovativere Sachen. Wir haben deswegen jetzt auch eine Vollkonzession.

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Was findet man auf der Speisekarte?

Roland Ladendorf Von der Winzerplatte bis zu Schweinebäckchen reicht unser Angebot aktuell, es gibt auch einen Nachtisch. Natürlich auch Handkäse und Spundekäs. Wir wollen kein Chichi, sondern Bodenständigkeit bewahren. Unser komplettes Angebot wird sich noch einspielen, ebenso wie alles weitere.

Es gibt hier auch noch eine Terrasse, habe ich in Erinnerung. Kommt die denn auch zum Einsatz?

Silvia Ladendorf Ja, auf jeden Fall. Zu 95 % ist sie fertig. Noch an diesem Wochenende wollen wir eröffnen.

Roland Ladendorf Noch ein paar Kleinigkeiten müssen gemacht werden und dann freuen wir uns auf die Gartensaison.

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Die fünf persönlichen Fragen, gehören zu jedem Best of Mainz-Interview. Vor fast genau einem Jahr, als wir dieses Interview für das Buch geführt haben, habt ihr sie schon einmal beantwortet!

Wie sieht der beste Moment des Tages für euch aus?

Roland Ladendorf  Für mich heißt der immer: Aufstehen und mich gesund fühlen.

Silvia Ladendorf  Wenn man das nicht kann, ist Leistung nicht möglich. Gesundheit ist einfach in jeder Beziehung das höchste Gut

Was inspiriert euch?

Roland Ladendorf  Unser Weinhaus. Wie wir das vorantreiben können. Wie wir das verbessern können, wie wir uns verbessern können. Das treibt uns an. Jeden Tag.

Silvia Ladendorf Da kann ich mich einfach nur anschließen!

Was schätzt ihr an Mainz?

Roland Ladendorf  Die Menschen. Die Freundlichkeit und die Offenheit Fremdem gegenüber. Und das werde ich immer schätzen.

Silvia Ladendorf  Wenn ich mal in einer Stadt wie im riesigen Berlin war und zurückkomme, habe ich immer das Gefühl, ich könnte die Stadt einfach so umarmen. Man läuft nicht lange von da nach da. Und genau das mag ich

Und wie sieht euer perfekter Tag in Mainz aus?

Roland Ladendorf Aufstehen, frühstücken, sich in der Stadt einfach mal treiben lassen, dort einkehren, wo es einem gefällt und am Rhein spazieren gehen…

Silvia Ladendorf Ich glaube, das haben wir damals auch gesagt!

Verratet ihr eure Pläne für die zukunft?

Roland Ladendorf Im Moment haben wir nur Pläne, dass unser Lokal gut läuft. Und auch, dass wir davon leben können. Das ist natürlich auch immer so eine existentielle Angst, die man so mit sich trägt. Reich wird davon nicht.

Silvia Ladendorf Reich sind wir doch schon, oder? Wir sind gesund, können essen und haben ein warmes Bett!


Ich wünsche euch viel Erfolg!

Neugierig? Dann nix wie hin!
Ladendorfs Weinhaus
Gaustraße
55122 Mainz

T 06131 2493609
Internet http://www.ladendorfs-weinhaus.com
Facebook: https://www.facebook.com/LadendorfsWeinstube/

Öffnungszeiten: Di – Fr 17 Uhr bis 1 Uhr, Sa 15 Uhr – 1 Uhr

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*