Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Der Grüngürtel. Eine Fahrrad-Tour durch die Mainzer Anlagen.

MVGmeinRad und Best of Mainz gibt es nun erstmals in einer optimalen Kombination: Die hier vorgestellten Fahrrad-Touren durch Mainz und seine Vororte, sind einfach perfekt auf die melonengelben Räder zugeschnitten. Jede von Best of Mainz entwickelte Tour ist eine eigene kleine Entdeckungsreise durch die Stadt und ihre Umgebung.
Den Start der insgesamt neun Routen, die nun nach und nach im Best of Mainz-Blog veröffentlicht werden, macht die Tour entlang des Mainzer Grüngürtels. Frohe Ostern – und viel Spaß beim Radeln!

Die vielen Gärten, der Grüngürtel oberhalb der Stadt und schöne Parks machen die Landeshauptstadt besonders lebenswert. Auf dieser rund sechs Kilometer langen Fahrrad-Rundtour laden wir Sie auf eine Reise durch die grünen Kleinode am Rand von Mainz, der sogenannten „Oberstadt“, ein.

Der Grüngürtel ist ein besonderes Stück Mainz. Entstanden durch Erdaufschüttungen im Verlauf der früheren Festungsumwallung, ziehen sich die heute verkehrsberuhigten Anlagen vom Hauptbahnhof bis zum Stadtpark. Unsere Rundtour startet an der MVGmeinRadstation Universitätsmedizin Süd, die sich an der Oberen Zahlbacher Straße / Ecke Kilianweg, gegenüber des Hintereingangs der Mainzer Universitätsmedizin befindet. Die hier beschriebene Strecke ist aber natürlich auch individuell, von jeder anderen auf dem Weg liegenden Station zu starten oder zu beenden.

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Der Turm des früheren Fort Stahlberg befindet sich in Privatbesitz und kann als Ferienhaus gemietet werde.

Hier, oberhalb von Zahlbach, hatten Mainzer Jakobiner eine Erdbefestigung – die „Klubistenschanze“ -angelegt, die Preußen und Österreicher gleichermaßen immer wieder versuchten zu erobern. In der zweiten Befestigungsphase der Festung Mainz wurde die Schanze in das heute noch vorhandene Fort Stahlberg umgebaut.

Der Turm Fort Stahlberg ist ein Ferienhaus

Der von der MVGmeinRad-Station zu sehende Turm selbst sollte lediglich ein Gedächtnismal sein, stammt aus den frühen 1920er Jahren und wurde als dreigeschossiger Aussichtsturm mit Treppenturm aus Weiß- und Rotsandsteinstein gebaut. Nun ist dieser Turm aber nicht irgendein Mainzer Turm! Schließlich kann das historische Gemäuer wie ein Ferienhaus  gemietet werden und ist damit ein hervorragender Ausgangspunkt für Entdeckungstouren in und um Mainz!

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Die MVGmeinRad-Station am Turm Fort Stahlberg ist Start und Ziel der hier beschriebenen Tour.

Mit der Chipkarte entriegeln wir unsere Räder und radeln von der ersten Station aus den Landwehrweg entlang, durch das sogenannte „Schlesische Viertel“. Es geht an dem auffallenden grauen Rundbau der denkmalgeschützten Heilig Kreuz Kirche und am Sportplatz 1817 vorüber. Von rechts kommend, mündet die Gleiwitzer Straße in den Landwehrweg. Hier befindet sich das Hotel Inndependence. Es empfiehlt sich nicht nur ebenfalls für eine Übernachtung in Mainz, sondern auch für das mittägliche Lunchbuffet oder den Sonntagsbrunch! Weiter radeln wir in Richtung Pariser Straße.

Gemütlich geht es durch die Mainzer Oberstadt

Über diesen stark befahrenen Teil der B9, sowie anschließend über die Geschwister-Scholl-Straße hinweg, gelangen wir mit unseren Rädern dank der verschiedenen Fußgänger- und Radfahrer-Querungshilfen. An der nächsten MVGmeinRad-Station „Pariser Tor“  biegen wir in den auf dieser Seite fortlaufenden, ab jetzt zwischen der GFZ-Kaserne, der Hundesportschule und Kleingärten ruhig verlaufenden Landwehrweg ein. Nach Überquerung der Adelungstraße verläuft der kombinierte Rad-/Fußgängerweg immer geradeaus, an einem Spielplatz vorbei, und weiter zwischen Gärten entlang.

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Vorbei an Grünanlagen und Gärten, sowie durch ruhige Wohngebiete führt unsere Fahrradtour durch die Mainzer Oberstadt.

Der Ebersheimer Weg wird überquert, ebenso die Hechtsheimer Straße. Hier befindet sich auch die nächste MVGmeinRad-Station „Martin-Luther-Straße“. Wir radeln am Rundbau des Theresianum, einem Ganztagsgymnasium in der Mainzer Oberstadt vorbei, und erreichen den Rand des Mainzer Vororts Weisenau. Am markanten Gebäude der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) – im Volksmund auch als „Blauer Fritz“ bekannt – vorbei, geht es weiterhin auf dem kombinierten Rad-/Fußgängerweg entlang. Hier ist auch erstmals ein grünes Schild zu entdecken, das uns den Weg in Richtung Volkspark zeigt.

Vorbei am „Blauen Fritz“, in den Volkspark

Die Göttelmannstraße wird überquert. Wir halten uns mit den Rädern rechts, und biegen in die parallel zum südlichen Ende des Volksparks führende Straße Am Viktorstift ein. An deren unteren Ende geht es dann links, ein kurzes Stück entlang der Otto-Brundfels-Schneise, in den Volkspark. Wer dieser Straße und dem Schild „Jugendherberge“ weiter folgt, kommt zur gleichnamigen MVGmeinRadStation . Alle anderen radeln im ab jetzt gebotenen Schritttempo durch den Park. Große Spielflächen mit Klettergeräten und Wasserspielen, eine Roll- und Skaterbahn, ein Parkbähnchen lassen keinerlei Langeweile aufkommen. Wem nach Einkehr ist, für den lohnt ein Abstecher ins von hier erkennbare Restaurant Schwayer mit seiner ganzjährig geöffneten Sonnenterrasse.

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Bimmelbähnchen, Wasserspiele und große Wiesen. Der Mainzer Volkspark ist ein Freizeit-Paradies.

Durch die Senke des früheren Fort Weisenau geht es weiter, in Richtung Stadtpark. Leider darf durch diesen Park nicht geradelt werden. Wir überqueren also die Karl-Weiser-Straße und biegen – oberhalb des Vogelhauses – in die schmale, parallel zum Stadtpark und den daran anschließenden Rosengarten in Straße „An der Favorite“ ein. Durch die Straße “Am Rosengarten”, einer der schönsten Wohnstraßen in Mainz, radeln wir in Richtung Hechtsheimer Straße. Diese wird in Richtung Ritterstraße überquert. An deren oberen Ende gelangen wir in die Wallanlagen, der südwestlich des Stadtparks bis hin zum Hauptbahnhof verlaufende „Mainzer Grüngürtel“, die sogenannte „Grüne Lunge“ für Alt- und Oberstadt. Wir überqueren die Windmühlenstraße und setzen den Weg auf der anderen Seite fort, bis wir wieder auf die Pariser Straße stoßen.

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Foto © Stefanie Jung || Best-of-Mainz.com

Blütenzauber in den Wallanlagen der Mainzer Oberstadt.

Über die Pariser Straße radeln wir hinweg, am Fichteplatz vorbei und biegen in die Obere Zahlbacher Straße ein. Sie führt uns immer geradeaus, am Gelände der Universität vorbei, geradewegs auf den Landwehrweg zu. Hier erkennen wir die MVGmeinRad-Station, an der wir unsere Räder am Start ausgeliehen haben.

Strecken-Infos

Strecke: einfach, ohne nennenswerte Steigungen Länge: ca. sechs Kilometer
Routenverlauf
Startpunkt:        MVGmeinRad-Station Universitätsmedizin Süd
Zielpunkt:           MVGmeinRad-Station Universitätsmedizin Süd
Mit dem ÖPNV zur MVGmeinRad-Station: Bus Linien 62, 63, 67, 71, 76, 652 ,660, Haltestelle Universitätsmedizin, Fußweg zur MVGmeinRad-Station Universitätsmedizin Süd

Best of Mainz-Empfehlungen entlang der Strecke

Übernachtung:
Turm Fort Stahlberg,  Britta Diemer und Eckhart Böhme, Landwehrweg 33, 55131 Mainz
Tel. 06131/3296768
Internet: http://turmfortstahlberg-public.sharepoint.com

Hotel INNdependence Gleiwitzer Straße 4, 55131 Mainz
Tel. 06131/25 05 38-0
Internet: www.inndependence.de

Einkehr:
Hotel INNdependence nur mittags
Kontakt s. Übernachtung

Restaurant Schwayer im Volkspark, Göttelmannstr. 40, 55131 Mainz
Tel. 06131/ 211211
Internet www.schwayer-mainz.de
Öffnungszeiten täglich, 10 – 0 Uhr

Freizeit:
Volkspark
Große Spielflächen mit Klettergeräten und Wasserspielen, eine Rollschuhbahn, Tischtennisplatten und vieles mehr lassen hier keine Langeweile aufkommen

Stadtpark und Rosengarten Der Rosengarten ist ein Teil des Stadparks, dieser wiederum ist beliebtes Ausflugs- und Naherholungsziel der Mainzer.

Spielplatz Planschbecken Ein verstecktes, besonders familienfreundliches Kleinod mit Wasserspiel am Drususwall.

Best-of-Mainz+MVGmeinRad

Dieser Beitrag ist entstanden in Kooperation zwischen Best of Mainz und MVGmeinRad.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*